In einer kleinen Feierstunde ehrte die Stadt Beerfelden ihre erfolgreichen Sportler,  die im Jahr 2017 besondere Leistungen erzielt haben. Bürgermeister  Görig würdigte diese Erfolge und dankte auch den Vereinen, den Trainern und den Eltern für ihre große Unterstützung. Auch  zwölf Sportler des Skiclubs waren unter den Geehrten und erhielten eine Urkunde, auf der ihre  Leistungen vermerkt waren. Erfolgreichste Sportlerin des Vereins ist  Sina Fuchs, die zum zweiten Mal hessische Meisterin über 2000m wurde. Auch auf Regionalebene war sie sieben Mal erfolgreich. Hinzu kamen für die talentierte Läuferin zwölf

Kreismeisterschaften,  bei denen  sie ihre Vielseitigkeit auch in anderen Disziplinen beweisen konnte (Mehrkampf, Ballwerfen und 75m-Lauf). Im Kreis war Hannah Lippert neun Mal  erfolgreich. Ihre Stärken liegen in den Stoß- und Wurfdisziplinen. Im Diskuswerfen und im Mehrkampf wurde sie außerdem Bezirksmeisterin. Marek Beysel siegte bei den Regionalmeisterschaften über 800m, 2000m und in der 3x800m-Staffel und wurde außerdem drei Mal Kreismeister. Ebenfalls Regionalmeister wurde Joshua Scheuermann  in der 3x1000m-Staffel der LGO. Weitere vier Kreistitel holte er auf verschiedenen  längeren Laufstrecken. Weitere Ehrungen für Siege auf Kreisebene :  Malea Volk (Straßenlauf), Söhnke Kredel (Straßenlauf und Cross), Jannik Fuchs (Mannschaft Cross), Viktoria Deutsch ( Straßenlauf und Cross), Lena Kraus (Mannschaft Blockmehrkampf), Nikolas Schiefner (Hoch- und Weitsprung) und Wolfgang Schwöbel (Diskus und Kugel). Senior bei den Geehrten war Dr. Steffen Neuendorff.  Der aus Wald-Michelbach stammende Sportler startet seit vielen Jahren sehr erfolgreich für den Skiclub Beerfelden. In den vergangenen Jahren hatte  er  bei Welt- und Europameisterschaften bereits einige Titel im Duathlon und Triathlon errungen. In diesem Jahr  erzielte er bei  Europameisterschaften jeweils dritte Plätze im Wintertriathlon und -Duathlon und im Triathlon.

Tanika Rundel Junior-Sportlerin 2017

Eine besonders Auszeichnung bekam Tanika Rundel.  Die Deutsche  Olympischen Gesellschaft (DOG) wählte sie zur Junior-Sportlerin des Jahres. Die junge Sportlerin, die für den Judo-Club Erbach startet, wurde vom Sprecher des Kreisverbandes,  Johann Weyrich für ihre hervorragenden Leistungen im JU-Jutsu besonders geehrt. Tanika ist seit 2016 Mitglied des Bundeskaders und wird demnächst auch an den Weltmeisterschaften in Dubai teilnehmen.